Mit 50 Euro um die Welt - Christopher Schacht

Mit 50 Euro um die Welt

Von Christopher Schacht

  • Veröffentlichungsdatum: 2018-05-24
  • Genre: Biografien und Memoiren
Score: 4.5
4.5
From 17 Ratings

Beschreibung

Christopher Schacht ist erst 19 Jahre alt und hat gerade sein Abi in der Tasche, als er eine verrückte Idee in die Tat umsetzt: Mit nur 50 Euro "Urlaubsgeld" reist er allein um die Welt. Nur mit Freundlichkeit, Flexibilität, Charme und Arbeitswillen ausgestattet, ohne Flugzeug, ohne Hotel, ohne Kreditkarte.

Vier Jahre war er unterwegs, hat 45 Länder bereist und 100.000 Kilometer zu Fuß, per Anhalter und auf Segelbooten zurückgelegt. Seinen Lebensunterhalt hat er sich als Goldwäscher, Schleusenwart, Babysitter und Fotomodell verdient, unter Ureinwohnern und Drogendealern gelebt und ist durch die Krisengebiete des mittleren Ostens getrampt.

In diesem Buch erzählt der junge Weltenbummler auf humorvolle und mitreißende Art von seinen unglaublichen Erlebnissen. Er verrät, was er unterwegs über das Leben, die Liebe und Gott gelernt hat, schildert berührende und skurrile Begegnungen und verblüfft mit Einblicken, die man in keinem Reiseführer finden würde.

Eine faszinierende Story, die Lust macht, Neues zu wagen und seine Träume zu leben!


"Mein Plan war es, keinen Plan zu haben. Einfach mal ohne Terminkalender und Zeitdruck zu leben. Da, wo es mir gefällt, so lange zu bleiben, wie ich will, und weiterzuziehen, wenn ich Lust dazu habe."

Bewertungen

  • Eine Liebeserklärung an die Menschen und unserer Erde

    5
    von Denis aus Hamburg
    Lieber Christopher, ich danke dir für dieses Buch und wünsche dir und Micha ein langes, gesundes Leben mit dem schönsten Geschenk auf unserer Erde: Kinder Liebe Grüße Denis
  • Mit 50 € um die Welt

    5
    von Mandypsilon M.
    Ein großartiges Buch! Es hilft die Welt, die Menschen und die Natur mit anderen Augen zu sehen. Es macht Lust auf Weltreise zu gehen.
  • Sehr motivierend und inspirierend

    5
    von Endlose Seiten
    Meine Meinung Über vier Jahre ist Christopher Schacht um die Welt gereist. Dabei hat er kein einziges Mal ein Flugzeug bestiegen. Im Jahr 2013 ist der damals noch 19-Jährige mit nur 50 Euro, ganz vielen Träumen und einer sehr positiven Einstellung losgezogen. Da Christopher während seiner Reise viel erlebt und gesehen hat, hat er seine Eindrücke festgehalten und in seinem Buch „Mit 50 Euro um die Welt“ veröffentlicht. Ich durfte Christophers Buch im Rahmen einer Leserunde bei LovelyBooks lesen, worüber ich sehr froh bin, weil es sehr motivierend und inspirierend ist. Ich kannte Chris vorher nicht und bin zufällig auf sein Buch gestoßen. „Mit 50 Euro um die Welt“ ist chronologisch aufgebaut und beinhaltet schöne Fotos, die Christophers Erlebnisse lebendiger wirken lassen. Natürlich kann eine dermaßen lange Reise nicht in einem Buch vollständig untergebracht werden und der Autor hätte wahrscheinlich eine eigene Reihe über seine Weltreise veröffentlichen können. Dennoch ist es Chris sehr gut gelungen, über einige seiner schönsten Erlebnisse zu berichten. Bereits nach wenigen Seiten merkt man, dass der Verfasser eine sehr offene und gutherzige Person ist. Chris versucht immer das Beste aus der Situation zu machen und hat stets eine positive Ausstrahlung. Schwierige Situationen versucht er gut zu meistern und bleibt immer und allen gegenüber freundlich. Am meisten hat mir an Chris sympathisiert, dass er alle Menschen gleichbehandelt und keine Vorurteile hat. Er ist für alles dankbar und schätzt auch noch so kleine Hilfe. Beim Lesen ist mir aufgefallen, dass die Bibel eine große Rolle für den Autor gespielt hat und ihn während seiner Zeit im Ausland positiv geprägt hat. Darüber hinaus gibt es in dem Buch viele Lebensweisheiten, die mich zum Nachdenken gebracht haben. Einige von ihnen kannte ich bereits, einige waren neu und sehr erleuchtend. Sie wirken aber keinesfalls deplatziert oder fehl am Platz, sondern passen immer perfekt zu der jeweiligen Situation. Es sind aber nicht nur berühmte Zitate aufgeführt, sondern Chris selbst gelang während seiner Reise zu vielen inspirierenden Erkenntnissen. „Wer aktiv wird, verändert. Wer passiv bleibt, wird verändert.“ – Chris (Seite 184) Sehr hilfreich finde ich, dass in diesem Buch eine Landkarte zur Christophers Reiseroute abgebildet ist. So kann man beim Lesen immer wieder nachschauen, wo sich etwas befindet und braucht nicht extra irgendwo anders nach den Orten zu suchen. Am Ende des Buches sind einige wichtige Tipps aufgelistet und was man als Reisender beachten sollte. Fazit „Mit 50 Euro um die Welt“ hat mir sehr gut gefallen und ich empfehle es wirklich jedem, egal ob derjenige vorhat, eine Weltreise zu machen. Vor allem geht es in diesem Buch darum, gütig und freundlich zu sein und dass man sein Gegenüber so behandeln sollte, wie man selbst behandelt werden will. Dies sind vor allem Dinge, die ich für mich aus diesem Buch mitgenommen habe. Aber auch Christophers Abenteuer haben es in sich und man erfährt viel Neues über die jeweiligen Länder und ihre Sitten. Ich lege dieses Buch jedem ans Herz, weil es eine echte Bereicherung ist.

Kommentare