Eigentlich wäre ich jetzt Weltmeister - Sergej Evljuskin & Christof Dörr

Eigentlich wäre ich jetzt Weltmeister

Von Sergej Evljuskin & Christof Dörr

  • Veröffentlichungsdatum: 2017-02-17
  • Genre: Sport

Beschreibung

Sergej Evljuskin war jahrelang Kapitän 
von Boateng, Özil und Höwedes. 
Heute kickt er in der 4. Liga! Ein Buch über 
verlorene und zurückerkämpfte Träume!

Deutschland wird Fußballweltmeister – in diesem Moment wird Sergej Evljuskin sein verlorener Traum schmerzhaft wie nie bewusst. Seine ehemaligen Mitspieler heben den Pokal in den Himmel. Sie sind ganz oben. Er sitzt in einer Kneipe in Kassel. Dabei war er gerade noch die größte Hoffnung des deutschen Fußballs. »Warum bin ich hier und die sind da? Was ist schiefgelaufen? Was hat gefehlt?«

Der 28-Jährige war jahrelang Kapitän von Jérôme Boateng, Mesut Özil und Benedikt Höwedes in deutschen ­U-Nationalmannschaften. Er war zweimal bes­ter Spieler seines Jahrgangs, das gelang außer ihm nur ­Mario Götze.
Warum spielt Götze in der Champions League und Evljuskin in der 4. Liga? Warum sind Boateng, ­Höwedes und Özil zur EM gefahren, und Evljuskin saß vor dem Fernseher? Warum lief erst alles absolut perfekt und dann alles dramatisch falsch? Der gestolperte Star selbst sucht mit ehemaligen Kollegen nach Antworten.

»Ein bemerkenswerter Gegenentwurf zu jenen Hochglanz-­Büchern über Stars, die es im Profifußball geschafft haben.« DPA

»Sergej Evljuskin hat ­ge­­meinsam mit Christof Dörr keine große Litera­tur verfasst, aber ein ehrliches Bekenntnis abgelegt.« FAZ

»Es ist nicht so, dass im Fußball keine Geschichten vom Scheitern
erzählt werden. Nur selten so eine, wie Evljus­kin sie zusammen mit Christof Dörr aufgeschrieben hat.«  Rheinische Post

»Die Stärke dieses lehrreichen und spannenden Buchs liegt darin, das es den Lauf der Dinge nicht nur aus Evljuskins Sicht nachzeichnet. Die Perspektive für den Leser ist breiter. Es geht um mehr, als um Traum und böses Erwachen.« Spiegel Online

Kommentare