Bevor er tötet (ein Mackenzie White Krimi – Buch 1) - Blake Pierce

Bevor er tötet (ein Mackenzie White Krimi – Buch 1)

Von Blake Pierce

  • Veröffentlichungsdatum: 2017-01-11
  • Genre: Weibliche Spürnasen
Score: 4
4
From 573 Ratings

Beschreibung

Von der #1 Bestsellerautorin Blake Pierce erscheint nun eine spannende neue Krimireihe.

In den Maisfeldern Nebraskas wird eine ermordete, an einen Holzbalken gebundene Frau gefunden, die zum Oper eines gestörten Mörders wurde. Die Polizei erkennt schnell, dass ein Serienkiller unterwegs ist – und dass seine Mordserie gerade erst begonnen hat.

Detective Mackenzie White, jung, schlagfertig und kleiner als die alternden, chauvinistischen Männer ihrer Polizeiwache, wird mit der Aufklärung des Falles beauftragt. So ungern es die anderen Polizisten auch zugeben, sie brauchen ihren jungen und brillanten Verstand, der schon bei vielen Fällen die entscheidenden Impulse gegeben hat. Doch auch für Mackenzie erweist sich dieser Fall als unlösbares Rätsel, etwas, das weder sie noch die anderen Polizisten auf dem örtlichen Revier schon einmal erlebt haben.

Als das FBI zur Hilfe gerufen wird, beginnt eine aufregende Verbrecherjagd. Mackenzie, die von ihrer eigenen Vergangenheit, ihrer gescheiterten Beziehung und ihrer unbestreitbaren Anziehung zu dem neuen FBI Agenten geplagt wird, muss gegen ihre eigenen Dämonen kämpfen, um den Mörder, der sie an die dunkelsten Ecken ihres Geistes bringt, zu jagen. Als sie sich in den Kopf des Mörders versetzt und sich intensiv mit seiner gestörten Psychologie auseinandersetzt, erkennt sie, dass es das Böse wirklich gibt. Sie hofft nur, dass sie sich noch rechtzeitig aus seiner Denkweise befreien kann, während ihr gesamtes Leben um sie herum einstürzt.

Da immer mehr Leichen auftauchen, beginnt ein hektischer Wettkampf gegen die Zeit, der Täter muss gefasst werden, bevor er noch einmal zuschlagen kann.

Als dunkler Psychothriller mit kaum auszuhaltender Spannung ist BEVOR ER TÖTET ein grandioses Debut einer fesselnden neuen Krimireihe – und eines neuen, liebenswerten Charakters – die Sie bis spät in die Nacht fesseln wird.

Buch #2 der Mackenzie White Krimireihe wird bald verfügbar sein.

Bewertungen

  • Okay

    3
    von roesar
    Das Buch an sich kann man mal gelesen haben, es ist nicht schlecht. Allerdings sind die vielen Grammatikfehler wirklich nervig. Da scheint beim Probelesen viel schief gegangen zu sein.
  • VIXI

    3
    von Stopthedark
    Ich hab's gelesen
  • Grundsätzlich sehr gut....

    4
    von Ela W.
    Eigentlich hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich bin alles andere als gut in Rechtschreibung, aber die Fehler in diesem Buch sind unglaublich . Es sind so viele das ich Sätze manchmal mehrmals lesen musste um sie zu verstehen. Zeitweise hab ich mich beim lesen echt geärgert und gefragt ob das niemand Korrektur liest?! Aber abgesehen davon war die Geschichte sehr spannend und freue mich auf weitere Storys von White.
  • Bevor er tötet.

    1
    von hg.a.
    Eine ganz miese Übersetzung mit vielen Fehlern, bin im eBook erst auf Seite 327 und sehr ärgerlich. Hat das Lektorat versagt? HG. alstedt @ gmx..de
  • Schade

    1
    von .,.,.,....
    Schlechte Übersetzung, unvollständige Sätze, Rechtschreibung mangelhaft - schade!
  • LektorIn wechseln!

    1
    von Toni Truxis
    Handwerklich sehr schlecht gemacht. Zu viele Rechtschreibfehler und zu viele grammatikalische Fehler. Grauenvoll zu lesen.
  • Sehr schön, aber trotzdem viele Fehler

    3
    von xndxrx34
    (Ich bin bei kapitel 23 oder so da steht halt kapitel 22🤨) Der Inhalt ist wirklich spannend, ich mag das Buch bisher auch sehr. Was mich aber immer wieder stört sind diese Rechtschreib- und Grammatikfehler. Leute es kann doch nich so schwer sein🤦🏻‍♀️außerdem gibt es zwei mal das Kapitel 22(also 23 ist halt quasi 22.2😅) Ist echt schade eigentlich weil es halt schon nervt. Aber ansonsten würde ich das Bich auf jeden Fall empfehlen😊
  • Nach 100 Seiten...

    2
    von Tom Builder Stein
    ...schreibe ich meine erste Buchbewertung. Die Story ist spannend gehalten. Die Charaktere und Szenarien werden so beschrieben, dass die Fantasie angeregt wird. Gelegentlich wirkt der Schreibstil etwas unausgereift. Es ist eben kein John Grisham. Was auch bei der Rechtschreibung auffällt. Manchmal fehlen ganze Wörter, so dass der Sinn des Satzes erraten werden muss. Artikel werden falsch dekliniert. Satzwertiger Infinitiv scheint dem Autor nicht bekannt zu sein. Nach 100 Seiten ist mein n Gesamteindruck eher schlecht. Auch wenn das Buch kostenlos war. Zwei Sterne gebe ich für Idee uns Spannung der Story. Allerdings kann ich den Autor nicht weiter empfehlen, aufgrund der hohen Fehlerquote in Ausdruck und Rechtschreibung. So macht lesen keinen Spaß. Ein zweites Buch würde ich nicht bezahlen. Das Buch lese ich nur zu ende, weil ich den Ausgang wissen will und hoffe, nicht enttäuscht zu werden. Ergänzung: Am Ende des Buches angekommen, kann ich sagen, dass sich mein Eindruck der ersten 100 Seiten bestätigt hat: Es ist eine gute Story, gut erzählt. Allerdings mit derartig vielen Fehlern in Rechtschreibung und Grammatik, so wie fehlenden Wörtern, dass ich weder ein zweites Buch der Autorin lesen, noch dafür bezahlen möchte. Es bleibt bei zwei Sternen, obwohl das Finale hätte packender und logischer sein können.
  • Die Verlagsarbeit ist eine Frechheit, armer Autor!

    4
    von rukkaman
    Zuerst einmal: Die 4 Sterne beziehen sich auf die Geschichte und Charaktere - also die Arbeit des Autors. Der Verlag und die Aufarbeitung des Buches verdienen (wenn es möglich wäre) -3 Sterne!! :O :O Ich habe noch niemals ein so schlecht gearbeitetes Verlagsbuch gelesen. Das Buch kann kein Lektor in Händen gehabt haben. Das ist Schülerniveau - einfach eine Frechheit!! Unglaublich viele Schreibfehler, leere Seiten dazwischen, Namen und Daten (z.B. das Alter des 1.Opfers) sind unterschiedlich beschrieben, also öfters falsch. Die Arbeit des Verlages ist einfach eine Frechheit!! Gegenüber dem Leser, aber natürlich auch insbesondere gegenüber der Autorin!! Wie soll da Lesespaß aufkommen? Teilweise auch noch grottig übersetzt. Wie kann man ein Stück Litaratur nur so verhunzen!! :( Unglaublich das es so etwas gibt. Dem Verlag sollte umgehend die Lizenz von der Autorin entzogen werden! Das ist aktive Verhinderung von Lesespaß und Sabotage am Erfolg der Buchreihe der Autorin. :s
  • Gut und spannend

    3
    von Dithmarschen10
    Das Buch ist gut zu lesen und die Handlung spannend. Störend sind die vielen Rechtschreibfehler- und Grammatikfehler.

Kommentare